Aktuelles

... zum Theaterstück "Abschalten"

Ein komplettes Theaterstück einüben in nur 4 Tagen? Geht das?

Es geht! Herr Drozak, ein externer Theaterregisseur kam vom 09. bis 13. Dezember ans Gymnasium Hilpoltstein und tat genau das.

Die erste Probe war am Montagmorgen und am Donnerstag, den 12. Dezember war um 19:00 bereits Premiere. Während dieser Zeit wohnte er in seinem Wohnwagen auf dem Pausenhof.

Dies alles ist so erstaunlich, dass auch das Bayerische Fernsehen auf ihn aufmerksam wurde. 24 Schülerinnen und Schüler aus der 7. Jahrgangsstufe haben sich für die 8 Rollen beworben. In einem Casting, bei dem der Bayerische Rundfunk bereits filmte, wurden sie ausgewählt und warteten gespannt auf den Probenbeginn.

Nach der Premiere am Donnerstagabend um 19:00 wurde das Stück am Freitagvormittag noch zweimal aufgeführt: vor den Schülerinnen und Schülern der 6. und 7. Jahrgangsstufe des Gymnasiums und der 7. Jahrgangsstufe der Realschule.

In dem Stück „Abschalten“ kommt ein Japaner aus dem Mittelalter zu uns und hat den Auftrag alles „abzuschalten.“ Dabei lernt er erstmal was Strom bzw. Energie überhaupt ist und v. a. wie verschwenderisch wir damit teilweise umgehen. Während des Stückes musste mit Hilfe aus dem Publikum Energie in drei „Kraftwerken“ (Fahrrädern neben der Bühne) erzeugt werden, was gleichzeitig für die nötige „Spannung“ sorgte.

Das Bayerische Fernsehen filmte während des Castings, bei der Generalprobe am Donnerstag und während der Schüleraufführung am Freitag. Der folgende Beitrag wurde am 05.01.2020 in der Frankenschau gesendet.

Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen: Familie Hellmann (Casting), Frau Jordan (Schulinformation, N-Ergie), Herrn Laudien (Leiter Kommunale Kunden), Herrn Jean-Francois Drozak (Regie, Agentur Kunstdünger Nürnberg) und allen an der Schule Beteiligten, insbesondere aber bei den 8 Schauspielerinnen und Schauspielern, die trotz der kurzen Probenzeit das Stück mit einer tollen Leistung auf die Bühne brachten.

gez.    Georg Strauß, StD                              Anja Hilbert, OStDin

 

Abschalten-0

Das Foto zeigt die Filmaufnahmen des Bayerischen Rundfunks während des Castings, das von Familie Hellmann durchgeführt wurde.

Abschalten-1

Beginn des Stückes, bei dem die Charaktere sich kurz vorstellen.

Abschalten-2

Der Umweltschützer Wagner wirbt dafür, dass mehr Menschen Fahrräder statt Autos benutzen.

Abschalten-3

Der Umweltschützer Wagner redet auf die Medienberaterin Pia ein, um seine Kampagne möglichst wirksam zu gestalten, während von den drei Kraftwerken (die Fahrräder) auf der linken Seite der Bühne nur zwei von drei „in Betrieb“ sind.

Abschalten-4

Der Japaner Masayuki Nagasaki mit seinen teilweise übertriebenen Höflichkeitsformen verneigt sich vor der Richterin Frau Singer, die sofort auf seine Gepflogenheiten einsteigt.

Abschalten-5

Die Hotelangestellte nimmt von den Hotelgästen die Meldungen entgegen, dass in Ihren Suiten zahlreiche Geräte abgeschaltet wurden, während die beiden Ingenieure im Kraftwerk sich über den niedrigen Verbrauch wundern und Kartenspielen.

Abschalten-7

Der Umweltschützer Wagner führt zusammen mit dem Japaner Masayuki Nagasaki absichtlich eine Energiekrise herbei, um das Kraftwerk zu zerstören und das Bewusstsein der Bevölkerung zu verändern.

Abschalten-6

Der Umweltschützer Wagner achtet nur auf seine Handymeldungen und hört der Richterin Frau Singer gar nicht zu.

Abschalten-8

Das gesamte Ensemble von „Abschalten“ (von links nach rechts): Julia Geißendörfer, Evelyn Schneider, Maximilian Holzinger, Stella Strauß, Adrian Klehr, Tamara Schweikart, Leander Theato, Janina Schweikart

Kontakt

bücherei

Elternportal

Leiste Komplett Farbig2