Archiv

Landeswettbewerb Jugend Forscht

Berechnung von Asteroidenbahnen und potentiellen Kollisionsdaten

Tamara Pröbster ist „Jugend forscht“-Landesiegerin 2018 im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften in ihrer Alterssparte „Schüler experimentieren“.

Asteroiden stellen eine große Gefahr für die Erde dar. Ein Einschlag könnte katastrophale Folgen für das Leben auf unserem Planeten haben. Um rechtzeitig Schutzmaßnahmen ergreifen zu können ist es wichtig, die Asteroidenbahnen genauestens zu kennen.  Aus diesem Grund hat Tamara in der Sprache Python ein Simulationsprogramm geschrieben, das die Bahnen dreier Asteroiden numerisch berechnet und grafisch darstellt. Hierbei werden auch die Gravitationskräfte, die die Planeten auf die Asteroiden ausüben und dadurch deren Bahnen stören, berücksichtigt. Anschließend  konnte  sie  von  sehr  geringen  Abständen  zwischen  Asteroiden  und  Planeten  auf  eine  mögliche Kollisionsgefahr schließen und die dazugehörigen Zeitpunkte ermitteln.

Aber keine Angst „Kollisionsgefahr“ bedeutet nicht automatisch „Einschlag“. Viel wahrscheinlicher ist, dass die Asteroiden zu den berechneten Zeitpunkten am Himmel beobachtet werden können.

Herzlichen Glückwunsch Tamara!

 

2018 05 06 Jufo

 

Kontakt

bücherei

Elternportal

Leiste Komplett Farbig2