Neuigkeiten

Physik zum Anfassen

3. Klässler/-innen der Grundschule HIP experimentieren im Einstein

Nach dem ersten Treffen unseres P-Seminars „Physik in der Grundschule“ war uns bereits klar, dass wir, einige Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler des Gymnasiums Hilpoltstein, den 3.Klässlerinnen und 3.Klässlern der Grundschule Hilpoltstein die Physik spielerisch näherbringen wollen.

Auch die Idee verschiedene Stationen anzubieten, die sich mit jeweils einem Thema der Physik befassen, war schnell gefunden. Dennoch lag noch eine ganze Menge Arbeit vor uns. Experimente mussten gesucht und ausprobiert, Termine abgeklärt und festgelegt werden. Für die Versuche brauchten wir Materialien und auch Informationsschreiben für die Eltern der Grundschüler verfassten wir selbst. Wir danken ganz besonders Herrn Parsil und seinem Team von der Firma Obi in Roth. Er unterstützte unser Vorhaben direkt. Zum einen gewährte er uns einen Einblick in sein Unternehmen und in das duale Studium, zum anderen spendete Obi Material, das wir gut in den Versuchen einsetzten konnten. Auch Herr Benz hat uns von Anfang an uneingeschränkt unterstützt. Sogar eine Generalprobe mit den Schülerinnen und Schülern der offenen Ganztagesschule haben wir durchgeführt, um den Ablauf für die Grundschüler zu optimieren.

Am Montag, den 22. Oktober waren unsere Vorbereitungen soweit abgeschlossen, so dass wir die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3c und 3d bei uns am Gymnasium empfangen konnten. Nach einer gemeinsamen Begrüßung und der Gruppeneinteilung durchliefen die Kinder mit großer Begeisterung die fünf Stationen. Dabei lernten sie etwas über die Bereiche Optik, Luft, Elektrizität, Magnetismus und Wasser anhand von zahlreichen Experimenten, die sie selbst durchführen durften. Auf dem Programm standen unter Anderem das Anfertigen eines Hologramms, das Basteln eines Fallschirms aus Servietten und Playmobilfiguren, das Spielen mit einem elektrischen Labyrinth, das Experimentieren mit Magnetschleim, sowie das Herstellen einer Newton´schen Flüssigkeit bestehend aus Wasser und Speisestärke. Zum besseren Verständnis der Experimente haben wir die physikalischen Vorgänge anschaulich, zum Teil auch in selbst gemachten kleinen Trickfilmen erklärt. Um einen gelungenen Vormittag abzuschließen, lies unsere Kursleiterin einen Schokokuss in der Vakuumpumpe „wachsen“. Nach einem sehr positiven Feedback von allen Beteiligten war die Vorfreude für einen weiteren Tag, an dem wir die anderen zwei dritten Klassen bei uns begrüßen durften, riesig.

Abschließend können wir sagen, dass wir zwei sehr aufregende, aber auch anstrengende Tage hinter uns haben, an denen wir viele neue Erfahrungen gesammelt haben.

Eva Nützel, Magdalena Herold, OStRin Annette Jonas

 

Luft-Kopie
Wasser-Kopie
Chromatigraphie-Kopie
Fallschirm-1-Kopie
Magnstschleim-Kopie
Magnetismus-Kopie
Heier-Draht-Kopie

 

Kontakt

Offene Ganztagsschule

bücherei

Elternportal

Leiste Komplett Farbig2