Neuigkeiten

Schülerwettbewerb "Jugend präsentiert"

Bühne frei! ... denn „Jugend präsentiert“ am Gymnasium Hip

Worauf sollte man eigentlich bei einer Präsentation achten? Laut, frei und deutlich sprechen, zudem alles anschaulich erklären und die Körpersprache nicht vernachlässigen.

Das ist auf jeden Fall schon einmal wichtig für ein gutes Referat, aber die acht jungen Teilnehmer von „Jugend präsentiert“ mussten noch mehr leisten, um die Jury von sich zu überzeugen und um Schulsieger zu werden.

Unter der Leitung von Andreas Hemmeter versuchten acht Neuntklässler durch eine hervorragende Präsentation den Titel des Schulsiegers 2019 für sich zu gewinnen, indem sie ein fünfminütiges Referat über ihr bestimmtes Thema im Bereich der MINT-Fächer einer ausgewählten Fachjury vorstellten. Da die Schüler und Schülerinnen schon vorher von ihren Lehrern im Unterricht ausgewählt wurden und somit im Schulfinale standen, war das Niveau bei dieser Veranstaltung sehr hoch und die Entscheidung um so knapper.

Die spannend gestalteten Präsentationen umfassten die verschiedensten Themen von psychischen Erkrankungen über mathematische Zahlen, chemischen Reaktionen und physikalischen Gesetzen, wobei die Referate zusätzlich mit Fotos, Videos oder Experimenten unterhaltend veranschaulicht wurden. Währenddessen erhielten die Kandidaten zudem tolle Unterstützung von ihren Klassenkameraden, die ihnen so zu noch besseren Leistungen verhalfen.

Die Bewertung erfolgte durch zwei verschiedene Jury-Trios, die abwechselnd die verschiedenen Kandidaten beurteilten. Dabei bestand die erste Gruppe aus Herrn Wutschka, zudem aus der Vorjahressiegerin Asiye Melikoglu und Frau Harlas, die den Freundeskreis vertrat. Herr Seitz, Frau Wagner und der Zweitplatzierte aus dem Jahr 2018, Timo Rupp, vervollständigten das Bewertungskomitee.

Nachdem die Teilnehmer ihr Kurzreferat vorgestellt hatten, zog sich die entsprechende Jury zur Beratung zurück und gab jedem einzelnen Schüler ein kurzes Feedback.
Am Ende wurde schließlich die Platzierung mit dem Sieger bzw. der Siegerin von Herrn Hemmeter verkündet: Dabei war die Punktzahl der letzten sechs Plätze jedoch so knapp beieinander, dass es unfair gewesen wäre, sich auf eine exakte Reihenfolge festzulegen. Den zweiten Platz belegte dann schließlich Kristina Feike (9a) und Siegerin wurde Valerie Weiß (9c) mit ihrem Referatsthema über die Krankheit Morbus Parkinson. Unter anderem darf die Gewinnerin zum Bundesfinale nach Berlin fahren und dort erneut ihr Referat vor einer neuen Jury präsentieren.
Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und die ersten zwei Teilnehmerinnen gewannen zusätzlich einen Buchpreis.

Insgesamt dient „Jugend präsentiert" zur Steigerung und Förderung der Präsentationskompetenz der Schüler und Schülerinnen, die nicht nur im Unterricht, sondern auch im weitern Leben immer öfter von großer Bedeutung ist. Die Partner der Veranstaltung sind dabei die Uni Tübingen, wissenschaft im dialog und die Klaus Tschira Stiftung.

In diesem Sinne erhalten alle Jugendlichen, die im Schulfinale standen, ein großes Lob und viel Respekt für ihren Mut. Außerdem herzlichen Glückwunsch an die Siegerin und viel Glück beim Bundesfinale in Berlin.

Maike Klinkmüller Q11

JugendPrasentiert20194
JugendPrasentiert20193
JugendPrasentiert20192
JugendPrasentiert20195

Kontakt

Offene Ganztagsschule

bücherei

Elternportal

Leiste Komplett Farbig2